Blog: 52 moves - 52 weeks

 

Samstag, 18. Januar 2014 - 16:30 Uhr

Ball Of Foot - BOF - Fussballen

Jan 17, 2014 Look at that image in the book! And then „Press into the earth“, „Exhale to balance“, „Lengthen up“.Simple. Excellent.  I wonder how it feels like to start a day with this move… and decide I will do tomorrow and give BOF another day. After all, week four starts only on Sunday, there is time!

Jan 18, 2014 Got up this morning, remembered and started my day with „BOF“. I was „baff“ (German for startled)! Free, long spine and awake!!.  My shoulders relax and go back and down. I breath with ease and feel alive. Yes, I am feeling a lot better, but still recovering from my cold - so every bit of more space for breathing is sooo wonderful!

My everyday practice: Running without shoes or stretching to see higher. And *new*: my first steps in the morning!

 

17.01.2014 Das Bild im Buch und die Worte finde ich beeindruckend klar und elegant. "Drücke den Ballen nach unten", "Atme aus, um Balance zu erreichen", "Strecke dich". Eifnach genial! Ich frage mich, wie es wohl ist, den Tag mit dieser Bewegung zu starten und beschließe es, am nächsten Tag zu testen.

18.01.2014 Am nächsten Morgen erinnere ich mich an meinen Vorsatz und bin "baff mit BOF". Die Wirbelsäule ist sofort lang und frei, ich fühle mich wach. Die Schultern entspannen sich und ich hab sofort mehr Platz zum Atmen. Besonders toll, da ich immer noch erkältet bin! Das einzige, ich habe danach das Bedürfnis, meine Waden zu dehnen.

Meine Alltagspraxis: Beim Rennen ohne Schuhe oder wenn ich größer sein will, um etwas zu sehen. Und *neu*: meine ersten Schritte beim Aufstehen!


Tags: spine - Wirbelsäule breath - Atmung Ball Of Foot - BOF 

2308 Views

0 Kommentare

Samstag, 18. Januar 2014 - 15:43 Uhr

Whole Foot - WF - Ganzer Fuss

Jan 16, 2014  What sticks out to me from the description in the  book is „Be aware of three points on the bottom of your foot - the center of your heel, the inner edge of the ball of the foot, and the outer edge of your foot“ and „Aware of the airborne foot“.I play with that and start to be aware of the three points in both feet - also in the airborne one. Wow! This feels very different from my daily „sort-of“ „WF“-experiences. Imagine to walk like this every time you climb a stair!! And combine with Cat Stance!

My everyday practice: climbing stairs, or when balancing (in combination with Cat Stance)

 

16.01.2014 Im Buch gefallen mir besonders "Sei dir dreier Punkte deines Fußes bewusst - die Mitte der Ferse, die Inneseite des Fußballens, und die Aussenseite des Fußes" ( „Be aware of three points on the bottom of your foot - the center of your heel, the inner edge of the ball of the foot, and the outer edge of your foot“) und "Sei dir des Fußes bewusst, der in der Luft ist" („Aware of the airborne foot“). Ich spiele damit und erhöhe meine Aufrmerksamkeit auf die 3 Punkte in den Füßen - den am Boden, aber auch den in der Luft. Wow!! Das fühlt sich ganz anders an als das sonstige 'irgendwie-Ganzer-Fuß'. Mit diesem Gefühl kann ich ab sofort jede Treppe rauf und runtersteigen, wenn ich will

Meine Alltagspraxis: Treppensteigen oder Balancieren (in Kombination mit Cat Stance, Katzenstand)

 


Tags: Whole Foot - WF Root-Wurzel Cat Stance 

2356 Views

0 Kommentare

Samstag, 18. Januar 2014 - 15:00 Uhr

Heel Lead - HL - Ferse führt

Jan 15, 2014. I am quite sick. Luckily the sun is shining and a short walk is within my scope. What a wonderful coincidence that move 1 is Heel Lead, not e.g. Outward Punch!

Before I go, I read about HL in the  Nia Technique book, and I love the cue „Use the heel lead for walking freely and expressively“. And smile at „wag your tail to integrate the spine“. Off I go for my walk. The fun image of a long, soft tail (maybe like an Avatar) changes my gait and my posture. Effortlessly, my shoulders glide backward and down. My spine is upright and flexible. I breath with ease. What  a relief after all this coughing, sneezing and painful breathing. Wow!!This feels so good I that I never want to forget this image.„Do not the best things start with disease?“ - Novalis said. Sometimes I happened to misspell Heel Lead as Heal Lead. Now I know why.

Back home, I notice that I usually do not walk with HL in the apartment. Rather, I tend not to use my joints a lot. What a waste of time and joints! I find two reasons for that: 1) I often lack awareness when I walk only small distances 2) most of my „indoor shoes“ don’t really support HL. Barefoot is too cold for me in winter, especially now with my cold now. My husband gets me huge woolen boots (thank you!!). They look rather monstrous than elegant. But I can elegantly Heel Lead in them and feel great. No more excuses for lack of awareness!

By the way: in my perception,   sick and old people often do not use their (ankle) joints a lot, which, in many cases, seems to worsen their situation. Maybe one reason is they walk little and mostly indoors with improper shoes? I will choose to Heel Lead everywhere I go now - and pray I remember this for the rest of my life.

My everyday practice: „every step you take …“   at home, too!

 

15.01.2014. Ich bin ziemlich krank. Zum Glück scheint die Sonne und ein kurzer Spaziergang wird mir sicher gut tun. Was für ein schöner Zufall, dass die erste Bewegung 'Heal Lead' - Ferse Führt ist.

Aus der Beschreibung im Nia Buch fallen mir zwei Dinge besonders auf:"Use the heel lead for walking freely and expressively“ - Nütze "Ferse Führt" um frei und ausdrucksstark zu gehen" und  „wag your tail to integrate the spine“ = "wedle mit deinem Schweif, um die Wirbelsäule zu integrieren". Das ist schon zum Schmunzeln. Aber ich experimentiere damit - und stelle erstaunt und überglücklich fest, wie meine Schultern automatisch nach hinten unten gleiten, wie beschwingt und leicht ich mich aufrichte und atme. Wow!

Zu Hause fällt mich auf, dass ich typischer Weise in der Wohnung nicht "Ferse führt" einsetzte. Gedankenlosigkeit, Schlamperei, aber auch ungeeignetes Schuhwerk: Schlappen sind eben zum Herumschlappen und - so meine neueste Erkenntnis: machen vermutlich auch schlapp. Barfuss ist zu kalt... Mein Mann schenkt mir riesige, aber super leichte Schafwollstiefel. Sie sehen unelegant aus, aber ich bewege mich höchst elegant darin. Und fühle mich viel besser. 

Meine  Alltagspraxis: „every step you take …“ (gerne auch zum The Police song). Auch zu Hause!


Tags: spine - Wirbelsäule Heel Lead -HL breath - Atmung 

2791 Views

0 Kommentare