Blog: 52 moves - 52 weeks

 

Sonntag, 25. Mai 2014 - 11:04 Uhr

Cha-cha-cha, CCC

May 17-24. 2014

If I am asked about "the" dancing step in Nia, CCC is the one that comes to my mind first, maybe in combination with cross front or cross behind: it is named after a dance, and beams with  joy and lightness.It is related to skipping - and since it consists of an uneven number of steps - three - it es a delightfully playful way to change legs.

There are two ways of realizing it: in the classical version, the legs and feet land directly under the body, enhancing rhythm and grounding. In the other version, which is usually combined with cross front, the legs swing like a pendulum. This enhances lightness and dynamic mobility.Everyday practice: whenever you need to change the 'starting' leg quickly and/or (want to) feel playful.


My special tip which change a lot for me: dance with precise, powerful, yet quiet feet  movement to protect and strengthen your joints. Sound "chachacha" loudly to enhance your breathing, relax your diaphragm and play with your voice.

 

17.-24.05. 2014

Wenn ich nach "dem" Tanzschritt in Nia gefragt werde, kommt mir CCC in den Sinn, ggf. in Kombination mit cross front oder corss behind. Immerhin ist CCC nach einem Tanz benannt und strahlt Freude und Leichtigkeit aus.CCC ist verwandt mit dem "Hopserlauf" und weil es aus eine ungeraden Anzahl an Schritten (3) besteht, ist es eine  leichte, spielerische Möglichkeit, das Bein zu wechseln.

Es gibt zwei Arten der Umsetzung: in der klassischen Version landen die Beine und Füße direkt unter dem Körper und stärken Rhythmus und Bodenhaftung. In der anderen Version, meist in Kombination mit Cross front, schwingen die Beinte wie Pendel. Das verstärkt Leichtigkeit und Mobilität.


Alltagspraxis: wann immer Du das führende Bein schnell wechseln willst und dich leicht und verspielt fühlst / fühlen möchtest.
Spezialtipp, der mir selbst sehr viel geholfen hat: leise Füße, um die Gelenke zu schonen - laute Stimme für bessere Atmung, ein entspanntes Zwerchfell.


2016 Views

1 Kommentar

Montag, 19. Mai 2014 - 21:10 Uhr

Lateral Traveling, LT

May 12-19, 2014

Lateral Traveling is walking crabwise. Either by "1) step side, step together, step side" or by "2) step side, step behind, step side". In the second version, the step behind is with ball of the foot.
With both, I enjoy sensing my "seams" that is, I imagine my front and back side are sewn together on my outline, a seam, and I sense that.I find version 1) needs less space in perpendicular direction - and thus allows me to walk down real narrow isles. And version 2 )allows me to travel quicker.
Everyday practice: next time you go to the theater, or concert, get a place in the middle and come late or at least when most other people are seated already.I bet you're gonna get to your seat using LT!!

 

12.-19.05.2014

Seitwärts Gehen, Lateral Traveling, "Krebsgang". Es gibt zwei Möglichkeiten: "1) Schritt zu Seite, zusammen, zur Seite", "2) Schritt zur Seite, Schritt nach hinten, Schritt zur Seite".
In beiden Varianten mag ich es, mir meiner 'Seitennaht' bewusst zu werden - so als ob meine Vorder- und Rückseite zusammengenäht wären. Version 1) braucht weniger Platz in der Richtung quer zur Gangrichtung, 2) ist etwas schneller in meinem Empfinden.
Alltagsübung: wenn Du das nächste Mal ins Theater, Kino, oder Konzert gehst, besorge Dir einen Platz in der Mitte. Und komme zu spät oder wenn alle schon sitzen. Wetten, dass Du mit LT zu Deinem Platz kommst?


3011 Views

0 Kommentare